„Ich steh zur Wahl – Ich geh zur Wahl“

  • Simone Becker
  • unikat Werbeagentur GmbH

Das Motto für die Presbyteriumswahlen 2024 in der Evangelischen Kirche im Rheinland steht fest. Dieses Mal wird die Wahl der Leitungsgremien in den Gemeinden sogar von zwei Slogans begleitet: Der Slogan „Ich steh zur Wahl“ soll die Phase der Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten für das Presbyteriumsamt begleiten. Später wechselt der Text zu „Ich geh zur Wahl“, um in der Zeit vor dem Wahltermin bei Gemeindemitgliedern konkret für ihre Stimmabgabe zu werben.

„Der Slogan ‚Ich steh zur Wahl‛ ist dabei bewusst doppeldeutig gemeint“, erklärt Nicole Ganss, landeskirchliche Beauftragte für das Ehrenamt. „Im Sinne von ‚Ich stelle mich zur Wahl‛, aber auch im Sinne von ‚Ich bin dafür, dass gewählt wird‛. Und ‚Ich geh zur Wahl“ ist die Bekräftigung, dass wir die Menschen in den Presbyterien unterstützen wollen, egal, ob wir vor Ort oder digital abstimmen.“ Für die beiden verschiedenen Phasen steht jeweils ein eigenes Logo zur Verfügung, das von allen rheinischen Kirchengemeinden frei verwendet werden kann. Es steht zum Download als PNG-, JPG- und EPS-Datei bereit. Soll bereits im Vorfeld der Phase zur Kandidierendensuche auf die Presbyteriumswahl 2024 aufmerksam gemacht werden, können Gemeinden auch das erweiterte Logo mit beiden Slogans nutzen. Es steht ebenfalls in den genannten drei Formaten als Download bereit.